Grundkurs Zeichnen

Zeichnen kann jeder lernen.
Manche haben mehr Talent, manche weniger und müssen sich am Anfang mehr anstrengen, aber können früher oder später genauso gute Ergebnisse erzielen.
Übt jeden Tag das Zeichnen. Zeichnet alles was ihr so in eurer Umgebung sieht: Haushaltsgegestände, Bäume, Blumen, Familienmitglieder, Freunde, Häuser, etc. Zwischen schnellen Skizzen macht auch detailierte Zeichnungen, wo ihr die Proportionen, Tonwerte genau studiert.

MATERIAL

  • Bleistifte in verschiedenen Stärken: ~ HB-9B (z.B. Derwent, Faber-Castell)
    Mit einem HB Bleistift zeichnet man meistens die Umrisse. Er lässt sich leicht ausradieren. Die weichen Bleistifte - 8B/9B sind gut für einen dunklen/schwarzen Ton
  • Radierer: sollte nicht zu weich und nicht zu hart sein. Für kleine Flächen eignet sich gut ein Knetgummi oder ein gespitzter Radiergummi
  • Zeichenpapier: Künstlerpapier leicht strukturiert und ein Zeichenblock oder Kopierpapier fürs Skizzieren
  • Zeichenbrett
  • Spitzer, Cuttermesser: Mit einem Cuttermesser kann man die Mine des Bleistiftes flacher spitzen, so dass man schöne, weiche Linien zeichnen, bzw. leichter große Flächen schraffieren kann.

SCHRAFFIEREN

Beim Schraffieren sollten die Striche nicht chaotisch in verschiedenen Richtungen gezeichnet werden, sondern sollen die Form des Gegenstandes wiederholen. Z.B. beim Schraffieren eines Kugels sind gebogene Striche besser geeignet.

Verschiedene Schraffurtechnicken:

Schraffuren

Handhabung des Bleistiftes:


Handhabung des Bleistiftes Handhabung des Bleistiftes Handhabung des Bleistiftes Handhabung des Bleistiftes

Übung:

Nehmt ein Blatt Papier in der Größe A4 und zeichnet mit einem gespitzten Bleistift vertikale und horizontale Linien nebeneinander. Versucht die Linien freihändig möglichst gerade und eng nebeneinander zu zeichnen. Die Hand dabei sollte möglichst locker sein. Die Übung ist auch gut zum "Warmzeichnen"

Zeichenübung



GEOMETRISCHE FORMEN ZEICHNEN

Geometrische Formen Zeichnen

Typische Fehler beim Zeichnen einer Ellipse und eines Quaders:

1) Die Ellipse an den Seiten ist zu eckig. 2) Ellipse sieht fast wie ein Rechteck aus. 3) Richtige Ellipse. 4) Beim Quader verlaufen die Kanten nicht parallel zu einander.

Typische Fehler beim Zeichnen

SCHATTIEREN

Schattieren

Die Tonwerte werden langsam abgestuft. Fängt immer zuerst mit helleren Tönen an, dann immer nach und nach die dunkleren Töne hinzufügen.

die Lichtspiegelung ist immer (!) dunkler als die Oberfläche des Halbtons und des Schattens.

Die Stelle wo der Gegestand die Oberfläche berührt auf der er liegt/steht ist am dunkelsten.

Schattieren

Beim Würfel sollte man auch beachten, dass keine der Oberflächen nur einen Tonwert hat. Z.B. auf der rechten Seite ist die linke obere Ecke dunkler als die untere rechte.



ZEICHNEN IN PERSPEKTIVE

Hier ein Beispiel einer Zentralperspektive eines Quaders mit einem Fluchtpunkt (FP):


Perspektive Quader Perspektive Quader

Wenn man die Perspektive beherrscht, kann man viele verschiedene Objekte in allen Positionen zeichnen

Perspektive

Für wen die Perspektive immer noch zu kompliziert erscheint, empfehle ich das Buch Perspective Made Easy von Ernest R. Norling. Das Buch ist zwar auf Englisch aber sehr verständlich mit Bildern veranschaulicht.



Hier noch ein paar Beispiele von Objektzeichnungen. Überall wurde die Perspektive angewendet:

Objekte zeichnen in Perspektive
Tasse in Perspektive

Allgemeine Tipps:

  • Fängt mit einfachen, einzelnen Objekten an, nicht gleich komplizierte Motive zeichnen
  • Drückt nicht zu sehr auf den Bleistift, die Hand sollte immer locker bleiben
  • Beim Schraffieren Radiergummi so selten wie möglich benutzen
  • Immer erst mit hellen Tönen beginnen und langsam zum dunklen Ton übergehen
  • Die Details immer zum Schluss ausarbeiten
  • Von einer Vorlage zu zeichnen ist gut für die Übung, aber solche Bilder sind flach. Daher ist empfehlenswert so viel wie möglich von der Natur zu zeichnen, so seht ihr die Objekte dreidimensional